Juni 2017

Times of Waste

Die Ausstellung zeichnet die Wege des Smartphone-Mülls nach. Im Westen ein ästhetisches Gebrauchsobjekt, landen die ausgedienten Teile zumeist auf Müllbergen, in Reparaturshops oder in Shredderanlagen. Die Ausstellung ist ein Produkt eines umfassenderen, transdisziplinären Forschungsprojektes, Teil der Dauerausstellung "StrohGold" und beinhaltet einen Audiowalk.

23. April bis 24. September 2017. Museum der Kulturen, Basel
Webseite

Dock 18, Call for Projects

Dock18, das Institut für Medienkulturen der Welt ruft Künstler, Ingenieure, Amateure, Erfinder, Programmierer und Musiker auf Projekte, Ideen und Veranstaltungsvorschläge einzureichen. Die Beiträge sollen im Herbst/Winter 2017 im/mit oder um das Dock18 Institut für Medienkulturen umgesetzt oder entwickelt werden.

Eingabeschluss: 10. August 2017
Webseite

unREAL. Die algorithmische Gegenwart

Die Ausstellung versucht, die digitale Gegenwart durch die Mittel der technologischen Intervention kritisch zu hinterfragen, wie auch auf alternative Perspektiven zu untersuchen. Die vierundzwanzig Werke internationaler Künstlerinnen und Künstler in der Ausstellung unterstreichen die oft verborgene Materialität von Bits und Bytes. Sie bringen die algorithmischen Prozesse in den Vordergrund, die unsere digitale Gegenwart konstituieren.

08. Juni bis 20. August, HeK Basel
Webseite

Call for Makers

In Zürich findet auch dieses Jahr die Mini Maker Faire statt. Ab sofort können interessierte Bastlerinnen und Bastler ihre Projekte einreichen, um sie an der Faire auszustellen. Themen sind Roboter, Digitale Fabrikation, Arduino, Raspberry Pi & Co, Internet der Dinge, DIY Elektronik, Stricken, Wearables, Open Source Hardware, Steampunk, Siebdruck und mehr…

Juli 2017

Belluard Bollwerk 2017

Das Belluard Festival schickt die Besucher auf eine fantastische Reise: Die Game-Theater-Formation machina eX installiert in der Bastion 2492 ein immersives Spektakel, das bis zu zwölf Festivalbesucher auf eine Reise zwischen Computerspiel, Theater und interaktiver Installation schickt. Gemeinsam gilt es, Rätsel zu lösen und Aufgaben zu bewältigen um so ins Innere der Geschichte vorzudringen. Neben diesem von Digital Brainstorming mit einem Werkbeitrag unterstützen Projekt bietet das Festival weitere Events, Projekte, Konzerte und Ausflüge an.

22. Juni bis 1. Juli 2017. Fribourg
Webseite

Gramazio Kohler

Die beiden Architekten Fabio Gramazio und Matthias Kohler nutzen das Potential der Computer und der digitalen Fabrikation als Konstruktionsmethoden. Zu der Ausstellung gehören auch zwei Werke, die 2016 von Digital Brainstorming mit einem Werkbeitrag unterstützt wurden: «Grossflächen-Sanddruck-Roboter», das ist eine Maschine, die Landschaften aus Sand druckt, sowie die Installation «Das Schwebende Sandkorn», die ein Sandkorn schweben lässt.

01. April bis 16. Juli 2017. MuDa, Zürich
Webseite

MINT & Pepper Summer Camp

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik. Dafür steht MINT. In einem mehrtägigen Robotik Camp im Innovationspark Dübendorf begeben sich Kinder und Jugendliche auf ihre eigene Weltraummission. Basierend auf der realen Weltraummission "Rosetta" lernen sie, wie man den Roboter programmieren muss, dass er sein Ziel auf dem Kometen selbständig findet und so wichtige Daten einsammeln kann.

25. Juli bis 15. August 2017, Dübendorf
Webseite

Call for Projects: VR Filme und Webserien

Für das diesjährige Tous Écrans, das Geneva International Film Festival, können ab sofort Projekte eingereicht werden. Gesucht werden Eingaben in zwei Kategorien: Für die 'Compétition internationale' können nur internationale Werke aus dem Bereich virtuelle Realität angemeldet werden. Ganz Französisch geht's in der Kategorie für Webserien zu, in welcher nur Beiträge aus frankophonen Ländern (Frankreich, Belgien, Schweiz, Länder aus dem afrikanischen Kontinent) zugelassen sind.

Eingabeschluss: 21. August 2017
Webseite

September 2017

Digital Festival Zürich

Konferenz trifft Festival, Information trifft Austausch, Technologie trifft Inspiration, neue Wege treffen eine neue Sicht. Das Festival versteht sich als Inkubationsplattform für nächste Schritte und Ideen im Bezug auf die grossen Themen der digitalen Zukunft – immer mit Blick auf die Herausforderungen und Chancen für Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft.

13. - 17. September 2017, Zürich
Webseite

Oktober 2017

Mini Maker Faire

Zahlreiche Workshops und Vorträge und eine grosse Ausstellung laden Familien, Jugendliche und Kinder erneut dazu ein, sich mittels Experimentieren, Ausprobieren und aktivem Mitmachen auf spielerische und niederschwellige Weise mit digitalem Handwerk und neuen Technologien auseinanderzusetzen.

09. bis 10. September 2017, Zürich
Webseite

Non-Places

Die Installation beschäftigt sich mit der menschlichen Realität im digitalen Zeitalter. In den Videos werden öffentliche Text- und Bildwelten aus sozialen Netzwerken auf die kubische Skyline einer imaginären Großstadt projiziert. Der abstrakte Stadtkörper wird durch die jeweils ortsbezogenen Postings buchstäblich lokalisiert. Der Betrachter partizipiert an den sozialen Interaktionen und unternimmt eine virtuelle Reise in immer neue Bild- und Klangcollagen. Lokale, kulturelle und sprachliche Unterschiede werden sichtbar, gleichzeitig aber auch die Gemeinsamkeiten überdeutlich.

20. bis 22. Oktober 2017, Zofingen
Webseite