April 2017

Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine

Roboter sind längst nicht mehr Science-Fiction, sondern schon fester Bestandteil unseres Alltags: Lieferdrohnen, Haushaltsgeräte, Prothesen. Das Vitra Design Museum widmet sich der Präsenz und Vielgestaltigkeit von Robotik anhand von Exponaten aus dem Wohnbereich und der Industrie, Computerspielen, Medieninstallationen sowie Film und Literatur.

11. Februar bis 14. Mai. Vitra Design Museum, Weil am Rhein
Webseite

How Much Of This Is Fiction

Im Zentrum der Ausstellung steht die radikale Verschiebung der Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit im öffentlichen Diskurs, in einer Welt, die zunehmend von der "post-truth"-Politik geleitet wird. Der Künstler fungiert als Trickster, der durch Tricks, Hacks und Falschmeldungen das verborgene Funktionieren der Machtstrukturen und die Möglichkeit einer alternativen Zukunft aufzeigt.

23. März bis 21. Mai 2017. HeK, Basel
Webseite

Gramazio Kohler

Die beiden Architekten Fabio Gramazio und Matthias Kohler nutzen das Potential der Computer und der digitalen Fabrikation als Konstruktionsmethoden. Zu der Ausstellung gehören auch zwei Werke, die 2016 von Digital Brainstorming mit einem Werkbeitrag unterstützt wurden: «Grossflächen-Sanddruck-Roboter», das ist eine Maschine, die Landschaften aus Sand druckt, sowie die Installation «Das Schwebende Sandkorn», die ein Sandkorn schweben lässt.

01. April bis 16. Juli 2017. MuDa, Zürich
Webseite

Times of Waste

Die Ausstellung zeichnet die Wege des Smartphone-Mülls nach. Im Westen ein ästhetisches Gebrauchsobjekt, landen die ausgedienten Teile zumeist auf Müllbergen, in Reparaturshops oder in Shredderanlagen. Die Ausstellung ist ein Produkt eines umfassenderen, transdisziplinären Forschungsprojektes, Teil der Dauerausstellung "StrohGold" und beinhaltet einen Audiowalk.

23. April bis 24. September 2017. Museum der Kulturen, Basel
Webseite

Mai 2017

Machina Sapiens

Der Abstand zwischen Mensch und Maschine wird kleiner: AI, intelligente Prothesen, IoT - alles heute ist "smart". Das Festival bringt Wissenschaftler, Kunstschaffende und Philosophen in ein Gespräch über das Verhältnis von Mensch und Maschine und bietet dies dem Publikum in verschiedenen Formaten an: etwa in Workshops, Filmen, Installationen und Games.

5. bis 7. Mai. Sommercasino, Basel
Webseite

World VR Forum 2017

Das Forum behandelt den Einfluss von Virtual- und Augmanted Rality auf zeitgenössische Themen in den Bereichen Technik, Kultur, Philosophy und Bildung.

11. bis 14. Mai 2017. Crans Montana
Webseite

Videoex Festival

Ein schweizweit einzigartiges Festival, das sich explizit dem experimentellen Film- und Videoschaffen widmet und dieses in einem kinematografischen Rahmen präsentiert. Während neun Tagen zeigt VIDEOEX erfrischende, kompromisslose, grossartige, genial einfache und berauschend komplexe experimentelle Filme und Videos.

Handyfilme - Jugendkultur in Bild und Ton

Handyfilme haben im Alltag Jugendlicher einen festen Platz eingenommen. Sie nutzen das neue Medium auf vielfältige und kreative Weise, um sich mit ihrem Alltag auseinanderzusetzen. Die Ausstellung zeigt Anhand von aktuellen Beispielen und einer interaktiven Szenographie, zu welchen Gelegenheiten Jugendliche mit ihren Smartphones filmen, was für Filme dabei entstehen und wie sie sich auf die globale Medienkultur beziehen. Dabei geht es auch darum, Handyfilme als Teil der Film- und Technikgeschichte zu verstehen.

30. Mai bis 09. Juni 2017. BBZ, Luzern
Webseite