Slide
Slide

Installation

Attachment: Flaschenpost 2.0

Veranstaltungen

Fr 15. - Sa 16. April 2016, m4music Festival
Do 28. - Fr 29. April 2016, Genf

«Attachment» ist eine poetische Maschine, die digitale Botschaften automatisch auf ein Stück Holz graviert, an einen Ballon bindet und in die Welt schickt. Digital Brainstorming, die Plattform für digitale Kultur und Medienkunst des Migros-Kulturprozent, präsentiert die Installation des Westschweizer Designers David Colombini am 15. und 16. April 2016 während des Festivals m4music in Zürich und am Mapping Festival in Genf.

«Attachment» ist eine Art Flaschenpost für das Informationszeitalter, inspiriert von den rostigen Maschinen des Schweizer Plastikers Jean Tinguely. Die Maschine verleiht digitalen Nachrichten eine physische Gestalt. Über die Website http://attachment.cc verschickte Nachrichten werden von «Attachment» auf ein leichtes Stück Holz graviert. Das Holzstück wird anschliessend automatisch an einen Luftballon gehängt, der mit Helium aufgeblasen und losgelassen wird. Alle Bestandteile des Ballons sind biologisch abbaubar. Der zufällige Empfänger der Nachricht kann mittels Nummer auf der Botschaft Attachements wie Videos oder Bilder anschauen, die der Sender seiner Nachricht auf der Website anfügte.

Als Auslöser für das Projekt schildert der Westschweizer Designer David Colombini ein Ereignis aus seiner Kindheit: «Ich war schon immer fasziniert von allem, was in der Luft schwebt. Als ich etwa Zehn war, gewann ich einen Ballonwettbewerb, bei dem mein Ballon von der Schweiz bis nach Österreich flog.»

«Attachment» begann als David Colombinis Diplomarbeit an der Ecole cantonale d’art de Lausanne (ECAL) im Frühjahr 2014. Im Oktober 2014 erhielt das Projekt einen Werkbeitrag für Digitale Kultur des Migros-Kulturprozent. Seit September 2015 ist «Attachment» das gemeinsame Werk von Colombini sowie dem Schweizer Niklaus Hagemann und dem Franzosen Thomas Grogan. Die drei Designer haben sich während ihres Studiums am Royal College of Art in London kennengelernt und die Maschine fertig gestellt.

Die Installation kann an beiden Festivals kostenlos besichtigt werden.

Ausserdem
Diskussion

Blockchain: Mehr als ein Hype?

Ein Panel zu den Möglichkeiten von Blockchain in der Musikindustrie im Rahmen des m4music Festivals.

m4music Festival
Ausstellung

Agnes Meyer Brandis

Die erste Einzelausstellung der deutschen Künstlerin in der Schweiz.

Basel