Gfeller Johannes

1956 | Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Allgemeiner Sprachwissenschaft an der Universität Bern. Seit 1978 mit der Videoproduktion verbandelt, autodidaktische Ausbildung zum Fachfotografen und Medientechniker, bis 2001 selbständigerwerbend in diesen Bereichen tätig. Seit 1980 in der Erwachsenenbildung tätig; 1987-2002 Lehrauftrag für Aesthetik und Technik der Videokunst an der SfGB. Seit 2001 Dozent im Studiengang Konservierung und Restaurierung, Vertiefungsrichtung Moderne Materialien und Medien. Seit 2002 Projektleitung AktiveArchive. Mitglied des Kompetenznetzwerks Video und des Kompetenznetzwerks Film von Memoriav. Seit 2006 Gastdozent an der Akademie der bildenden Künste Wien, seit 2009 Member of the Advisory Council von IMAP, New York.

Ausserdem
Diskussion

Blockchain: Mehr als ein Hype?

Ein Panel zu den Möglichkeiten von Blockchain in der Musikindustrie im Rahmen des m4music Festivals.

m4music Festival
Ausstellung

Agnes Meyer Brandis

Die erste Einzelausstellung der deutschen Künstlerin in der Schweiz.

Basel