Boesch Rainer

Rainer Boesch wurde 1938 in Männedorf bei Zürich geboren. Nach der Matura studierte er Klavier und Komposition (u.a. bei Olivier Messiaen). Er komponiert sowohl für Computer und Elektronik wie auch instrumental. 1966-68: Forschung am GRM, Radio France, 1972: Mitarbeit am Aufbau des computergesteuerten Forschungsstudios an der Musikakademie Basel, 1976: Aufbau von Ausbildungskursen für Komponisten in der Technik der Computermusik am IRCAM in Paris und am Conservatoire Populaire in Genf, Improvisationslehrer am Institut Jaques-Dalcroze in Genf, 1984: Cortaillod-Preis für seine Verdienste um die Verbindung von Musik und Technologie, 1985: Mitbegründer des Schweizerischen Zentrums für Computermusik, 1988: Forschung am Media-Lab des MIT (Boston), 1991: Aufbau eines Forschungszentrums am Institut Jaques-Dalcroze in Genf, 1992: Forschung am CCRMA (Universität Stanford), 1994: Improvisationslehrer am Conservatoire National Supérieur de Pariis, 1995: Komponisten-Werkjahr der Stadt Zürich.

Ausserdem
Diskussion

Blockchain: Mehr als ein Hype?

Ein Panel zu den Möglichkeiten von Blockchain in der Musikindustrie im Rahmen des m4music Festivals.

m4music Festival
Ausstellung

Agnes Meyer Brandis

Die erste Einzelausstellung der deutschen Künstlerin in der Schweiz.

Basel