April 2018

Charles Atlas: Scary, Scary, Community Fun, Death

Der US-Amerikanische Videokünstler Charles Atlas gehört seit über 50 Jahren zu den wichtigsten Personen im Bereich Film und Video. Die Ausstellung im Migros Museum für Gegenwartskunst zeigt einen Überblick seines langjährigen Schaffens. Viele seiner experimentellen Videoinstallationen und Dokfilme über Tanz- und Performancekunst sowie ein neues Werk werden ausgestellt.

17. Februar bis 13. Mai 2018. Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich
Webseite

Lossless

Mit der Ausstellung unter dem Titel Lossless von Olia Lialina präsentieren Roehrs & Boetsch eine Pionierin der Medienkunst, die seit den frühen Neunzigerjahren das Internet als Träger von künstlerischen Effekten ausleuchtet. Der Titel der Ausstellung, Lossless, steht für die verlustfreie Komprimierung und Dekomprimierung von Daten durch Algorithmen. Und so drehen sich auch Lialinas jüngsten Werke um die unstete und flüchtige Onlinekultur unserer Zeit.

26. April bis 23. Juni 2018. Roerhrs & Boetsch, Zürich
Webseite

Electron Festival

Gleich bleibt am diesjährigen Electron Festival der Fokus auf zeitgenössische, digitale Kunst, zudem gibt es eine Vielzahl an Performances und Conferences. Neu ist das musikalische Programm. Angelehnt an Club Transmediale, werden diverse Locations involviert: audio, Le Zoo, La Gravière und Motel Campo versammeln das Beste und Ausgefallenste der zeitgenössischen Techno, Dance und Jungle Szene. Dabei legen die Veranstalter Wert auf eine gute Mischung zwischen lokalen und internationalen Acts. Damit man nichts verpasst, verkehrt zwischen den Venues ein Dicso-Bus.

Mai 2018

Re:publica 2018

Die zwölfte Ausgabe der re:publica, der Konferenz für Themen der digitalen Gesellschaft, will 2018 unter dem Schlagwort POP, Seifenblasen, genauer gesagt Filterbubbles, platzen lassen. Damit soll nicht nur auf Problematiken der digitalen Gesellschaft zwischen Netzpolitik und -technologie aufmerksam gemacht werden, sondern die Konferenz neben HackerInnen, BloggerInnen und UnternehmerInnen auch für die breite Öffentlichkeit zugänglicher gemacht werden.

2. bis 4. Mai 2018. Station, Berlin
Webseite

3. World VR Forum

Einmal pro Jahr wandelt sich das beschauliche Crans Montana zur Kapitale für Afficionados von Virtual und Augmented Reality. Zum dritten Mal wird im Wallis nämlich am World VR Forum die Imperial Crown, der Award der Virtual Reality-Welt an die an der Official Selection ausstellenden Künstler verliehen. Daneben gibt es als zusätzliche Angebote spezifisch für die Besucher ein VR-Kino und eine Game Zone. Gastland dieser Ausgabe ist Kanada.

3. bis 6. Mai 2018. Kongresszentrum, Crans Montana
Webseite

Drei Tage im Rausch der Wissenschaft

Wissenschaft am Schnittpunkt von Kultur und Unterhaltung versprechen die Organisatoren des Festivals sience+fiction. Dabei dreht sich 2018 alles um Rauschzustände und –erfahrungen im Laufe der Zeit. Ob Realitätsflucht und Betäubung, Inspiration und Leistung, Ritual oder Geselligkeit: In Workshops, Diskussionen, Filmen, Literatur und Aus-stellungen werden aktuelle Forschungsdebatten rezipiert und die kulturellen, soziologischen und naturwissenschaftlichen Aspekte des Rausches reflektiert.

4. bis 6. Mai 2018. Sommercasino, Basel
Webseite

Radiophonic Cultures Conference

Die Digitalisierung verändert auch das Radio und nicht zuletzt das Radiohören. Die internationale Radiophonic Culteres Conference widmet sich unter dem Titel Sonic Environments and Archives in Hybrid Media Systems der Geschichte des Radios, seiner vergangenen und zukünftigen Auswirkungen und nicht zuletzt der gesellschaftlichen Relevanz des Mediums in politischer, technischer und ästhetischer Hinsicht. Organisiert wird die Tagung von der Universität Basel, der FHNW Basel und der Bauhaus-Universität Weimar.

7. bis 9. Mai 2018. Museum Tinguely, Basel
Webseite

Zukunftsatelier: Chatbots

Im Bereich der automatisierten Kommunikation sind in jüngster Zeit die Chatbots ins Zentrum des Interesses gerückt. Wir kennen sie von Homepages, sie sind oftmals unser erster Kontakt zu einer Firma. Doch was bedeutet das? Weshalb werden immer mehr Schriftsteller ins Silicon Valley eingeladen? Wollen wir überhaupt die Kommunikation mit intelligenten Algorithmen?

11. Mai 2018, 10.00-16.15 Uhr. Landhaus Seminarraum, Solothurn
Webseite

Internet Yami-Ichi

Was ist ein Yami-Ichi? Ein Internet-Flohmarkt ohne Internet, für das "Surfen" von Angesicht zu Angesicht. Die Idee dafür stammt ursprünglich von dem Künstlerduo IDPW** aus Tokyo und ist mittlerweile weltweit angesagt. Das HeK lädt bereits zum zweiten Mal zum offline Surfen ein. Beim Yami-Ichi wird der Computer ausgeschaltet, es gibt Grumpy Cat Salzteigfiguren und aus Peer-to-Peer wird Face-to-Face.

26. Mai, 13.00-17.30 Uhr. HeK, Basel
Webseite

Hello, Robot

„Künstliche Intelligenz“ lautet die Maxime der Stunde. Ob im Rahmen des Internets der Dinge mit smarten Küchengeräten, die das Leben erleichtern sollen oder intelligenten, selbstfahrenden Steuersystemen wie den Postautos im Wallis: Robotik und Roboter beanspruchen zunehmend ihren Platz in unserem Alltag. Diesem Phänomen und den daraus resultierenden Fragen spürt die Ausstellung „Hello Robot. Design zwischen Mensch und Maschinen“ im Gewerbemuseum Winterthur nach.

27. Mai bis 4. November 2018. Gewerbemuseum, Winterthur
Webseite

Juni 2018

Kulturerbe an der ETH Zürich

In den Archiven der ETH verstecken sich alte Karten und Fotografien, Filme und Schriftdokumente, aber auch Sammlungen von Pflanzen und Fossilien oder Objekte der Flussbau- und Sonnensystemforschung. All diese Fundstücke werden an diesem Anlass präsentiert und den Besuchern mit Workshops, Führungen, Ausstellungen und Vorträgen zugänglich gemacht.

3. Juni 2018. ETH Zürich, Hauptgebäude
Webseite

August 2018

Musik, Raum, Zeit, Rümlingen

Im Sommer avanciert das idyllische Dörflein Rümlingen im landschaftlichen Teil Basels jeweils für ein Wochenende zur umfassenden Feld- und Waldbühne klangsinnlicher Erlebnisse mit stark perfomativem Charakter. Experimentelle musikalische Darbietungen, Kunstinstallationen, Naturphänomene und Theateraufführungen verschmelzen in einem ungewöhnlichen, entschleunigten Rahmen zu einem Gesamterlebnis für Aug und Ohr, klein und gross.

17. bis 18. August 2018. Rümlingen BL
Webseite

Oktober 2018

Radiophonic Spaces

Das Radio gilt gemeinhin nicht als das geläufigste Kunstobjekt und -medium. Dass sich das Radio allerdings durchaus um die Kunst verdient gemacht hat, zeigt das Museum Tinguely in Zusammenarbeit mit der Bauhaus Universität Weimar und dem Berliner Haus der Kulturen der Welt. Ein künstlerisch gestalteter Parcours macht 200 Beiträge von so unterschiedlichen Urhebern wie dem Schriftsteller Samuel Beckett, dem Komponisten John Cage oder dem Schauspieler und Regisseur Antonin Artaud erlebbar.

24. Oktober 2018 bis 27. Januar 2019. Museum Tinguely, Basel
Webseite

Synthetische Sounds

Die ModularDays 2018 bieten wiederum ein vielseitiges Programm rund um auf elektronischem Wege per Klangsynthese erzeugte Töne. Kurzum, die Tage drehen sich komplett um den Synthesizer und seine experimentelle und kreative Klangvielfalt. Neben Konzerten und einem sechsstündigen Synthesizer-Ambient-Jam sind auch Workshops, Videodokumentationen oder Open-Stages Teil der Veranstaltung. Abgerundet wird das Angebot von verschiedensten Parties.

26. Oktober bis 11. November 2018. Chrämerhuus, Langenthal
Webseite