Slide
Slide

Artist Talk

Von Klangtürmen, Klangparks und Soundmüll-Entsorgung

Artist / Referent

Andres Bosshard

Veranstaltungen

Do 25. März 2004, 20:00 bis 22:00, Basel
Fr 26. März 2004, 20:00 bis 22:00, amriswil
Di 30. März 2004, 20:00 bis 22:00, bern
Mi 31. März 2004, 20:00 bis 22:00, Zürich
Do 01. April 2004, 20:00 bis 22:00, solothurn

Der 1955 geborene Zürcher Andres Bosshard ist Klangarchitekt und Medienforscher und war als solcher unter anderem für das das künstlerische Konzept des Expo-Projekts „Klangturm verantwortlich.

Er hat sich schon zuvor den Ruf eines phantasievollen Gestalters von Projekten erworben, die mit Klang im Raum arbeiten. Dazu gehört unter anderem eine Klangallee in Bad Pyrmont, die er für die Expo 2000 in Hannover schuf, oder ein Staudammkonzert, das in Fusio im Maggiatal stattfand.

Neben solchen Grossprojekten liebt er auch die Klangwelten im Kleinen. Für einen Workshop im Rahmen der Ars Electonica in Linz beschrieb er sein Vorgehen folgendermassen: „Klingende Glückwunschpostkarten, Voice-Chips von Schlüsselanhängern und ähnlichen sinnvolle Alltatgsprops sind unser Ausgangspunkt. Wir erforschen die sich bald selbst entzündende Elektro-Schutthallde, wühlen in kleinen Netzwerkblasen und machen uns mit aufschäumenden Microsphären vertraut. Über das ganze wölblen wir eine Mehrkanal-Kuppel und werweitern die bestehende Architektur um virtuelle Schwinungsräume“.

Andres Bosshard spricht in „digital brainstorming“ über seine Projekte und führt das Publikum mit einigen Experimenten in seine Klangwelten ein.

Ausserdem
Gewinner

Cod.Act

Cod.Act gewannen im September den Grand Prix Schweizer Musik 2019. Mit ihren kynetischen Klangskulpturen und algorithmischen Kompositionen verwischen sie die Grenzen zwischen Medienkunst, Performance und Musik.

Diskussion

Heritage in Peril

Wie kann Technologie genutzt werden um Kulturerbe zu erhalten? Eine Veranstaltung von Swissnex in New York.

Artist Talk

50 Jahre Mondlandung

Was hat die Geschichte der Raumfahrt mit der Geschichte der elektronischen Musik zu tun? - Der Weltraumjournalist Bruno Stanek und der Synthesizer-Pionier Bruno Spoerri erinnern sich.