Performance

Ring the Cows

Veranstaltungen

Di 07. August 2018, 18:30 bis 20:00, Zürich
Sa 11. August 2018, 17:30 bis 19:30, Stallikon
So 12. August 2018, 17:30 bis 19:30, Stallikon

Der Künstler Alain Bellet untersucht mittels zehn modifizierten Kuhglocken das Wesen von Heimatklängen und Traditionen. Die Kühe tragen ferngesteuerte Glocken auf der Weide und beeinflussen durch ihre Position und Bewegung den Klang der eigens komponierten Werke, wodurch der Zuschauer eine poetische Verschiebung der Klänge wahrnimmt. Es werden Kompositionen von Ephrem Lüchinger, Julian Sartorius und Alain Bellet aufgeführt. Die Performance findet am 11. und 12. August 2018 auf dem Hof „Puureheimet“ unterhalb der Seilbahnstation Felsenegg (Üetliberg, Zürich-Adliswil) statt.

Der in Zürich und Lausanne lebende Künstler Alain Bellet hat zehn Kuhglocken modifiziert, damit sie einzeln mittels einer eigens entwickelten Software ansteuerbar sind. Die zehn Kuhglocken sind ein Instrument, das sein ganzes Potential erst entfaltet, wenn es auf einer Weide von zehn Kühen getragen wird. Die Performance steht ganz im Zeichen einer Schweizerischen Tradition, bricht aber mit dieser auf eine subtile und spielerische Weise, um ein aufmerksames Publikum zum Nachdenken einzuladen.

Es werden Kompositionen von Alain Bellet, Ephrem Lüchinger und Julian Sartorius aufgeführt.

Veranstaltungsort und Anreise:

Die Performance findet auf dem Hof Puureheimet statt, genau hier. Der Hof liegt unterhalb des Üetliberggrates zwischen der Buchenegg und der Bergstation der Seilbahn Felsenegg. Er ist mit ÖV ab Zürich-Adliswil gut erreichbar.

ÖV ab Zürich:
Der Hof liegt von der Seilbahnstation Felsenegg rund 15 – 20 Gehminuten entfernt. Die Seilbahn Adliswil-Felsenegg fährt ab Adliswil im 15-Minuten-Takt.

Fussweg Felsenegg-Hof Puureheimet

Anreise via Auto:
Der Parkplatz auf der Buchenegg ist rund 15 Gehminuten vom Hof Puureheimet entfernt.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Puureheimet Brotchorb

Ausserdem
Installation

Rock Print Pavilion

Ein von Gramzio Kohler Research entwickelter Roboter baut eine Skulptur aus Kieselsteinen.

Winterthur
Lectureperformance

Robo-Stories und Robo-Sound

Eine Performance zum Thema Roboter mit Musik und Literatur - gestaltet von Philipp Theisohn und Bit-Tuner.