Slide
Slide
Slide
Slide

Artist Talk

The Future of the Body: Zombies, Avatars und Cyborgs

Artist / Referent

Stelarc

Veranstaltungen

Di 09. April 2002, 20:00 bis 22:00, Zürich
Mi 10. April 2002, 20:00 bis 22:00, bern
Do 11. April 2002, 20:00 bis 22:00, basel
Di 16. April 2002, 20:00 bis 22:00, luzern

Visionen zum Thema Mensch und Maschine

Der australische Maschinenkünstler Stelarc provoziert mit seiner Radikalität: Der menschliche Körper, so lautet seine These, ist obsolet geworden. Seine Schwächen sollen mit Hilfe der Technik überwunden werden.

Wie dies aussehen könnte zeigt der Künstler in der Vergangenheit in der Form von Performances immer wieder auf - so beispielswiese in "Exoskeleton", einer sechsbeinigen, lebensgrossen Gehmaschine, zu deren Teil sich der Künstler macht.

Immer mehr holt die Realität die Visionen des australischen Cyborg-Phantasten ein: Ersatzteile für den Körper sind Realität und verhelfen Tausenden von Menschen zu mehr Lebensqualität.

Stelarc zeigt in seiner Lecture im "digital brainstorming" neuere Ideen zum künstlichen Menschen - aus seiner Sicht.

Ausserdem
Gewinner

Cod.Act

Cod.Act gewannen im September den Grand Prix Schweizer Musik 2019. Mit ihren kynetischen Klangskulpturen und algorithmischen Kompositionen verwischen sie die Grenzen zwischen Medienkunst, Performance und Musik.

Diskussion

Heritage in Peril

Wie kann Technologie genutzt werden um Kulturerbe zu erhalten? Eine Veranstaltung von Swissnex in New York.

Artist Talk

50 Jahre Mondlandung

Was hat die Geschichte der Raumfahrt mit der Geschichte der elektronischen Musik zu tun? - Der Weltraumjournalist Bruno Stanek und der Synthesizer-Pionier Bruno Spoerri erinnern sich.