Slide
Slide

Workshop

Heath Bunting & Eva und Franco Matthes

Artist / Referent

Veranstaltungen

Sa 18. Oktober 2014, 12:00 bis 18:00, St. Gallen

In einem Workshop zeigt der britische Künstler Heath Bunting, wie man sich eine neue Identität zulegen kann. Im anschliessenden Artist Talk erklären Heath Bunting sowie Eva und Franco Mattes ihre Arbeitsweise.

Identität ist nicht etwas Natürliches, sondern eine Konstruktion des Menschen. Sie wird zwischen Menschen, Organisationen und Institutionen ausgehandelt und in Dokumenten und Urkunden festgehalten. Identitäten werden zum Beispiel mittels Shopping-Cards, Fitnessabos, Handys, Kreditkarten, Korrespondenzadressen und weiterer persönlicher Daten über die Zeit erschaffen. In einem Workshop zeigt der britische Künstler Heath Bunting, wie man sich spielerisch eine neue «Schweizer» Identität oder Rechtspersönlichkeit kreieren kann.

Im anschliessenden Künstlergespräch erklärt er seine Arbeiten zusammen mit Eva und Franco Mattes. Sie sind ein italienisches Künstlerduo aus Italien, das mittlerweile in New York lebt. Unter dem Namen http://0100101110101101.org/ produzieren sie Performances, Videos und Netzkunst. In der Ausstellung «The Darknet» sind sie mit der Arbeit «Emily’s Video» vertreten.

12.00 – 16.00 Uhr: Workshop mit Heath Bunting (Teilnehmerzahl beschränkt; Anmeldung: info@k9000.ch)

16.30 Uhr: Artist Talk mit Heath Bunting sowie Eva und Franco Mattes


Infos zum weiteren Rahmenprogramm: www.k9000.ch.

In Zusammenarbeit mit der !Mediengruppe Bitnik und der Kunst Halle Sankt Gallen.

Ausserdem
Gewinner

Cod.Act

Cod.Act gewannen im September den Grand Prix Schweizer Musik 2019. Mit ihren kynetischen Klangskulpturen und algorithmischen Kompositionen verwischen sie die Grenzen zwischen Medienkunst, Performance und Musik.

Diskussion

Heritage in Peril

Wie kann Technologie genutzt werden um Kulturerbe zu erhalten? Eine Veranstaltung von Swissnex in New York.

Artist Talk

50 Jahre Mondlandung

Was hat die Geschichte der Raumfahrt mit der Geschichte der elektronischen Musik zu tun? - Der Weltraumjournalist Bruno Stanek und der Synthesizer-Pionier Bruno Spoerri erinnern sich.