Lecture

Electronik-Saurier

Artist / Referent

Veranstaltungen

So 12. Dezember 1999, 14:00 bis 01:00, Zürich

Filme und Dokumente zum Telharmonium, zu Theremin, Oscar Sala und weiteren Pionieren der elektronischen Musik In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Zentrum für Computermusik

Es wird eine Auswahl aus den folgenden Filmen gezeigt:

Reynold Weidenaar: Magic Music from the Telharmonium engl. [1998/29']
Kurt Aeschbacher: Die Nägel [1971/4']
Kurt Aeschbacher: La Maggia [1969/11']
Steven M.Martin: Theremin - an Electronic Odyssey engl. [1995/84']
Alexander J.Seiler - Rob Gnant: Mixturen (ein Film über Oscar Sala) [1962/17']
Alexander J. Seiler - Rob Gnant - June Kovach: In wechselndem Gefälle (A fleur d'eau) Musik: Oscar Sala [1962/12']
Robert Cohen: Ddanach [1970/13']
Joran Rudi: When Timbre Comes Apart [1995/18']
UFU (Urs Furrer): Weit ausserhalb Deines Sinnbereichs [1995/28']


Die Filme und ihre Urheber

Reynold Weidenaar: Magic Music from the Telharmonium (1998)
Dr. Weidenaar ist Komponist und Videokünstler. 1965 arbeitete er mit Robert Moog und war Herausgeber der Electronic Music Review. Seit über 20 Jahren gestaltet er Filme über Musik, vor allem als Videofilme. Aus seiner Forschungsarbeit über Thaddeus Cahill und das Telharmonium (den ersten Musik-Synthesizer aus den ersten Jahren dieses Jahrhunderts) entstand ein Buch und der hier gezeigte Film.

Kurt Aeschbacher: Die Nägel (1971, Musik: Bruno Spoerri)
Kurt Aeschbacher: La Maggia (1969, Musik: Bruno Spoerri)

Aeschbacher arbeitete zur Zeit der Entstehung dieser Filme als Kameramann bei der Zürcher Film- und TVspot-Produktion Televico. Seine Spezialgebiete waren Sachtrick und Spezialeffekte, zu einer Zeit, als solche Filmeffekte noch aufwendig mit Tricktisch und mehrfach belichtetem Film hergestellt werden mussten. Der Kurzfilm "Die Nägel" wurde mehrfach preisgekrönt - sein Thema ist die Ueberbevölkerung der Erde. "La Maggia" ist eine Studie über Wasser und die Schlucht von Ponte Brolla. Zu beiden Filmen schuf Bruno Spoerri eine Musik mit seinem ersten EMS VCS3-Synthesizer und Tonband-Loops.

Steven M.Martin: Theremin - an Electronic Odyssey (1995)
Leon Theremin (in Russland ursprünglich Lev Termen) zeigte um 1920 erstmals das erste von ihm erfundene elektronische Musikinstrument, das er damals Thereminvox nannte. Der Film des amerikanischen Dokumentarfilmers Steven M.Martin zeigt die abenteuerliche Geschichte dieses Pioniers der elektronischen Musik.

Alexander J.Seiler, Rob Gnant: Mixturen (ein Film über Oscar Sala, 1962)
Alexander J. Seiler, Rob Gnant, June Kovach: In wechselndem Gefälle (A fleur d'eau, 1962, Musik: Oscar Sala)

"In wechselndem Gefälle" ist eine zauberhafte Studie über Wasser mit einer Filmmusik des Elektronik-Musik-Pioniers Oscar Sala. Der Dokumentarfilm "Mixturen" zeigt die Arbeit Salas mit dem von ihm entwickelten Mixtur-Trautonium, einer einzigartigen Musikmaschine, die auf der Erfindung von Friedrich Trautwein (1930) basiert.

Robert Cohen: Danach (1970, Musik: Bruno Spoerri)
Cohen arbeitete 1964 bis in die Siebzigerjahre in der Filmproduktion Televico als Regisseur. Er ist heute Professor an der New York University. Sein Film "Ddanach" zeigt eine beklemmende Zukunftsvision einer Welt, in der nur noch riesige Baumaschinen eine Art "Leben" weiterführen.

Joran Rudi: When Timbre Comes Apart (1995)
Dieser norwegische Film versucht eine direkte Umsetzung von elektronischer Musik in eine Bildsprache. Die Musik wurde mit Computerprogrammen wie SVP, SoundDesigner, KYMA und Lemur realisiert und nachher mit einer Fourieranalyse in Sonogramme umgesetzt, die dann ihrerseits als Grundmaterial für die Bildumsetzung dienten.

UFU (Urs Furrer): Weit ausserhalb Deines Sinnbereichs (1995, Musik: Bruno Spoerri)
UFU ist vor allem als grafischer Gestalter bekannt geworden. Seine Filme entstehen aus einer einzigartigen Kombination von Malerei mit analogen und digitalen Videoverfremdungen.

Ausserdem
Gewinner

Cod.Act

Cod.Act gewannen im September den Grand Prix Schweizer Musik 2019. Mit ihren kynetischen Klangskulpturen und algorithmischen Kompositionen verwischen sie die Grenzen zwischen Medienkunst, Performance und Musik.

Diskussion

Heritage in Peril

Wie kann Technologie genutzt werden um Kulturerbe zu erhalten? Eine Veranstaltung von Swissnex in New York.

Artist Talk

50 Jahre Mondlandung

Was hat die Geschichte der Raumfahrt mit der Geschichte der elektronischen Musik zu tun? - Der Weltraumjournalist Bruno Stanek und der Synthesizer-Pionier Bruno Spoerri erinnern sich.