Lecture

Raum und Traum - wenn Gedanken sichtbar werden

Artist / Referent

Maia Engeli
Patrick Sibenaler

Veranstaltungen

Mi 01. März 2000, 20:00 bis 01:00

Achtung: Diese Veranstaltung findet im Visdome, in der Kuppel der ETH Zürich statt (ETH Zentrum)

Existiert ein Raum per se oder erst, wenn wir ihn besuchen, erfahren, beleben und uns an ihn erinnern können? - Räume - gebaute, aber auch geplante - enthalten Unsichtbares. Zum Beispiel persönliche Erfahrungen und Erinnerungen. Mit dem Ort, wo man sich verliebt hat oder eine Idee zur Lösung eines drückenden Problems gefunden hat, wird man immer ein kleines Geheimnis teilen.

Qualitäten von geplanten Räumen versucht der Architekt oder die Architektin oft mit Hilfe von visionären Aktivitäten hervorzuheben. Diese erfundenen Ereignisse unterstützen die Vorstellungskraft ebenso wie die zeichnerische Darstellung des Geplanten.

Wie wichtig sind Träume um Neues zu erschaffen? Ist es möglich visionär zu sein ohne zu träumen? Träume finden in einem Zustand statt, wo wir uns von sozialen, kulturellen, ethischen, physischen Regeln lösen können. Diese Freiheit erlaubt uns das Ergründen von Möglichkeiten zu denen wir im wachen Zustand nicht durchdringen können.

Die kommende Präsentation findet im VISDOME, dem Visualisierungszentrum der ETH Zürich statt. Die technischen Möglichkeiten erlauben hier das Üperlappen von Realität und Virtuellem. Der wunderbare Kuppelraum wird zum Gefäss für die Präsentation eines unendlichen Fundus an schöpferischen Arbeiten, die zeigen, dass das Träumen und das Phantasieren wichtige Voraussetzungen sind um Grenzen zu sprengen und das Potenzial der digitalen Medien zu ergründen.

Ausserdem
Gewinner

Cod.Act

Cod.Act gewannen im September den Grand Prix Schweizer Musik 2019. Mit ihren kynetischen Klangskulpturen und algorithmischen Kompositionen verwischen sie die Grenzen zwischen Medienkunst, Performance und Musik.

Diskussion

Heritage in Peril

Wie kann Technologie genutzt werden um Kulturerbe zu erhalten? Eine Veranstaltung von Swissnex in New York.

Artist Talk

50 Jahre Mondlandung

Was hat die Geschichte der Raumfahrt mit der Geschichte der elektronischen Musik zu tun? - Der Weltraumjournalist Bruno Stanek und der Synthesizer-Pionier Bruno Spoerri erinnern sich.