Slide
Slide
Slide
Slide

Artist Talk

Von virtuellen Alpenpanoramen und künstlichen Bergen

Artist / Referent

Studer / van den Berg

Veranstaltungen

Do 09. November 2006, 20:00 bis 22:00, Basel
Di 14. November 2006, 20:00 bis 22:00, Zürich
Mi 15. November 2006, 20:00 bis 22:00, bern

Das Hotel Vue des Alpes ist virtuell und existiert nur im Internet. Dennoch ist es bis zum April 2008 restlos ausgebucht. Im Jahr 2000 öffnete, das vom Basler Künstlerpaar Monica Studer und Christoph van den Berg erbaute Hotel mit seinem ebenso virtuellen Panorama seine Pforten. Die Künstler sind mit diesem Internet-Projekt international bekannt und zu modernen Nachfahren der Landschaftsmaler geworden. Dass die Bilder von Wiesen, Wäldern, Nebel und Alpenpanoramen in Basel und London entstanden sind, unterstreicht die Distanz, mit der sie sich der Natur nähern. Studer und van den Berg konstruieren ihre Werke aus der Erinnerung und schaffen somit Werke zwischen veritabler Künstlichkeit und ersehnter Natürlichkeit. Für die Weltausstellung in Aichi vom letzen Jahr schufen sie sogar einen ganzen künstlichen Berg. Monica Studer und Christoph van den Berg stellen bei :digital brainstorming sich selbst und ihre Projekte vor. Auch werden sie uns einen Einblick in ihre Arbeitsweise verschaffen.

Ausserdem
Gewinner

Cod.Act

Cod.Act gewannen im September den Grand Prix Schweizer Musik 2019. Mit ihren kynetischen Klangskulpturen und algorithmischen Kompositionen verwischen sie die Grenzen zwischen Medienkunst, Performance und Musik.

Diskussion

Heritage in Peril

Wie kann Technologie genutzt werden um Kulturerbe zu erhalten? Eine Veranstaltung von Swissnex in New York.

Artist Talk

50 Jahre Mondlandung

Was hat die Geschichte der Raumfahrt mit der Geschichte der elektronischen Musik zu tun? - Der Weltraumjournalist Bruno Stanek und der Synthesizer-Pionier Bruno Spoerri erinnern sich.