Pias Claus

Claus Pias (*1967) ist Professor für Mediengeschichte und Medientheorie am Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien (ICAM) der Leuphana Universität Lüneburg, Direktor des dortigen Centre for Digital Cultures (CDC), der DFG-Kollegforschergruppe ‹Medienkulturen der Computersimulation› (MECS) sowie des Digital Cultures Research Lab (DCRL). Seine Forschungsschwerpunkte sind Medientheorie, Wissenschaftsgeschichte des Mediendenkens sowie Geschichte und Epistemologie der Simulation und der Kybernetik. Zuletzt erschienen von ihm: ‹Soziale Medien – Neue Massen› (Zürich 2014); ‹Was waren Medien?› (Zürich 2011); ‹Think Tanks. Die Beratung der Gesellschaft› (Zürich 2010). (Zuletzt überarbeitet am 4.9.2017 DR)

Ausserdem
Installation

Rock Print Pavilion

ETH Forscher bauen mit einem Roboter einen Pavillon aus Kieselsteinen und Schnur. Zu besichtigen vor dem Gewerbemuseum Winterthur.